Verwandlung von Wohnräumen in persönliche Rückzugsorte mit Entspannungsmöbeln.

In einer Welt, die oft von Hektik und Stress dominiert wird, ist das eigene Zuhause ein unersetzlicher Zufluchtsort. Durch die geschickte Auswahl und Platzierung von Entspannungsmöbeln lässt sich dieser Rückzugsort noch weiter optimieren. Relaxsessel bieten hierbei eine vielseitige Lösung. Traditionell im Wohnzimmer positioniert, können diese Sessel weit über diesen Rahmen hinaus wirken. Unerwartete Orte wie eine ungenutzte Ecke im Schlafzimmer oder ein freier Bereich in der Diele können ideal genutzt werden, um eine Leseecke oder einen meditativen Entspannungsbereich zu schaffen. Solche Ecken bieten die perfekte Gelegenheit, sich mit einem guten Buch zurückzuziehen oder einfach in Ruhe zu entspannen. Dabei geht es nicht nur um die physische Entlastung durch ergonomisch gestaltete Möbel, sondern auch um die Schaffung einer Atmosphäre, die zur mentalen Entspannung einlädt. Durch gezielte Beleuchtung, weiche Textilien und harmonische Farbschemata wird jeder dieser Räume zu einer Oase der Ruhe, die den Alltagsstress außerhalb der eigenen vier Wände hält.

Einsatzbereiche außerhalb des Wohnzimmers

Wie bereits erwähnt, muss ein Relaxsessel nicht unbedingt im Wohnzimmer stehen. Betrachten Sie andere Räume in Ihrem Zuhause, die von einem solchen Möbelstück profitieren könnten. Eine gemütliche Leseecke im Schlafzimmer, ein entspannter Bereich im Arbeitszimmer oder sogar ein Rückzugsort im Wintergarten können das Wohlfühlambiente in Ihrem Zuhause erheblich steigern. 

Denken Sie auch an weniger offensichtliche Orte, die durch einen Relaxsessel aufgewertet werden können:

  • Treppenaufgang: Eine ungenutzte Ecke am oberen oder unteren Ende der Treppe kann perfekt für einen kleinen Entspannungsbereich sein. Ein kleiner Tisch und eine Lampe ergänzen den Relaxsessel ideal, um eine gemütliche Leseecke zu schaffen.
  • Flur: Ein breiter Flur bietet oft Platz für mehr als nur funktionale Möbel. Ein Relaxsessel kann hier eine einladende Sitzgelegenheit schaffen, die nicht nur praktisch ist, sondern auch stilvoll aussieht. Besonders in großen Eingangsbereichen kann dies Gäste sofort willkommen heißen.
  • Ankleidezimmer: Ein Relaxsessel im Ankleidezimmer bietet nicht nur Komfort beim An- und Ausziehen, sondern auch einen Platz zum Innehalten und Nachdenken. Kombinieren Sie ihn mit einem Spiegel und guter Beleuchtung für eine stilvolle Atmosphäre.
  • Küche: Eine gemütliche Ecke in der Küche kann durch einen Relaxsessel aufgewertet werden. Hier kann man sich entspannen, während das Essen kocht, oder einfach den Morgenkaffee in Ruhe genießen.
  • Kinderzimmer: Ein bequemer Sessel im Kinderzimmer bietet Eltern einen Platz, um bei den Kleinen zu sitzen, Geschichten vorzulesen oder einfach nur dabei zu sein. Später können die Kinder ihn selbst nutzen, um sich zurückzuziehen und zu entspannen.
  • Heimkino, Musik- oder Medienraum: Ein Relaxsessel in einem Raum, der speziell nur fürs Musikhören gedacht ist? Ein Raum in dem man sich Filme oder eine Videospielkonsole eingerichtet hat, bietet maximalen Komfort und trägt zu einem luxuriösen Heimkinoerlebnis bei.
  • Büro oder Arbeitszimmer: Ein Relaxsessel im Arbeitszimmer kann helfen, kurze Pausen einzulegen und den Kopf frei zu bekommen. Dies kann die Produktivität steigern und Stress abbauen.
  • Ungenutzte Ecken: Jede ungenutzte Ecke in Ihrem Zuhause kann durch einen Relaxsessel und ein paar passende Accessoires in eine persönliche Wohlfühloase verwandelt werden. Diese unerwarteten Orte können eine Überraschung und ein echter Hingucker sein.

Indem Sie solche ungewöhnlichen Plätze in Betracht ziehen, maximieren Sie die Nutzung Ihres Wohnraums und schaffen vielseitige Entspannungsbereiche, die Ihr Zuhause noch gemütlicher und einladender machen.

Wieviel Platz braucht man mindestens für einen Relaxsessel? 

Für die Platzierung eines Relaxsessels in Ihrem Zuhause gibt es sowohl Mindestmaße als auch ideale Abmessungen, die berücksichtigt werden sollten, um den Sessel optimal zur Geltung zu bringen. Mindestens benötigt man etwa einen Meter Breite und 1,5 Meter Tiefe, um den Sessel funktional zu platzieren. Ideal wäre es jedoch, wenn der Bereich um den Sessel herum etwa zwei Meter breit und zwei bis zweieinhalb Meter tief ist. Diese zusätzliche Fläche ermöglicht nicht nur eine ästhetisch ansprechendere Einbettung des Sessels in den Raum, sondern gewährt auch mehr Bewegungsfreiheit und Zugänglichkeit.

Haben Sie an einer der oben genannten Plätze genug Platz für Ihre Wohlfühloase? Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen, den idealen Relaxsessel zu finden und geben Ihnen Tipps, wie Sie diesen perfekt in Ihr Zuhause integrieren können. Egal ob Wohnzimmer, Schlafzimmer oder unerwartete Orte wie Flure oder vielleicht sogar Balkone – wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für Ihre individuelle Wohlfühloase.

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team von Besser-Relaxen!

Integration in die bestehende Einrichtung

Ein Relaxsessel sollte nicht nur funktional, sondern auch stilistisch in Ihr Zuhause passen. Überlegen Sie, wie der Sessel in Ihr bestehendes Farb- und Einrichtungskonzept integriert werden kann. Harmonische Farben, passende Textilien und ergänzende Möbelstücke wie Beistelltische oder Lampen können dazu beitragen, dass der Sessel nahtlos in das Gesamtbild Ihres Raumes passt.

Tags: Einrichtung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.